Android: Entwickleroptionen und USB-/ Android-Debugging aktivieren

Einleitung und Inhalt

In diesem Beitrag erkläre ich dir, wie du ein Android-Gerät so einstellst, dass du danach von einem Computer aus (z.B. mit ADB und/ oder Fastboot) auf das Android-Gerät zugreifen kannst. Konkret müssen hierzu zunächst die Entwickleroptionen und anschließend das sogenannte „USB-Debugging“ aktiviert werden. Los geht’s:

  1. Falls noch nicht geschehen, starte das Android-Gerät.
  2. Suche in den Apps des Android-Geräts die „Einstellungen“ und öffne sie indem du darauf tippst.
  3. Navigiere nach ganz unten, dort solltest du den Eintrag „Über das Telefon/ Tablet“ finden. Öffne diesen Eintrag indem du darauf tippst.
  4. Scrolle nach unten, zum Eintrag „Build-Nummer„. Tippe 7x schnell hintereinander auf diesen Eintrag – es sollte dann ein Pop-up-Fenster mit dem Inhalt „Sie sind jetzt ein Entwickler!“ öffnen (diese Meldung kann je nach Android-Version des Android-Geräts leicht abweichend lauten).
  5. Gehe nun eine Ebene zurück und tippe oben rechts auf das Lupen-Symbol und gib in dem Suchfeld „deb“ ein – unter der Suchleiste sollte dir die Auto-Vervollständigung unter „Ergebnisse“ eine Liste von Einträgen präsentieren – suche hier nach dem Eintrag „{ } USB-Debugging“ oder „{} Android-Debugging“ und tippe darauf. Android öffnet dir nun einige Optionen – tippe im obersten Eintrag („USB-Debugging“ oder „Android-Debugging“) rechts daneben auf den Schieberegler um die Funktion zu aktivieren.

Das war’s! Wenn du dich jetzt zu einem Computer mit laufendem ADB-Server verbindest, sollte dich das Android-Gerät danach fragen, ob du den Zugriff zulassen willst. Wie du den RSA-Fingerabdruck prüfen kannst, habe ich hier erklärt.

1 Antwort zu “Android: Entwickleroptionen und USB-/ Android-Debugging aktivieren”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.